Webwork-Tools - Dem Webworker seine Werkzeugkiste



PSPad: der vielseitige Texteditor

Von am 22. August 2008 um 17:29 Uhr

Texteditoren sind wichtige Werkzeuge, nicht nur für Webworker, die mit HTML- und CSS-Dateien hantieren sondern auch z.B. für andere Leute wenn es darum geht Dateien auf der Code-Ebene oder im reinen Textmodus (engl: plain Text) zu bearbeiten. Im Gegensatz zu den spezialisierten HTML-Editoren (z. B. Bluefish für Linux) haben sie weniger oder kaum übliche "HTML-Funktionen", wie z.B. vordefinierte Buttons für HTML-Tags.

PSPad im Einsatz (Ausschnitt)

PSPad im Einsatz (Ausschnitt)

Einer dieser vielseitigen Editoren ist PSPad. Das Programm ist Freeware und wird von dem Tschechen Jan Fiala entwickelt, allerdings ist im Programmpaket die deutsche Sprachdatei integriert.

Gewiss, das Programm würde mit seinem Interface bei einem Schönheitswettbewerb keinen Blumentopf gewinnen. Aber mittlerweile lasse ich mich eher von den inneren Qualitäten überzeugen, das gilt sowohl für Websites wie für Programme. Zumal man in den "Einstellungen" » "Programm einstellen…", die Programm-Oberfläche anpassen kann. Das Skin "Silk" verpasst dem Editor ein recht modernes und ansehnliches Äußeres.

Syntaxhervorhebung

Und was kann das Programm so tolles? Einiges! Neben den üblichen Editor-Funktionen bietet das Programm auch einen so genannten Multihighlighter. Somit kann man bei Dateien wo mehrere Sprachen vermischt sind (z.B. in PHP-Dateien sind das HTML und PHP) dennoch eine Syntaxhervorhebung bekommen, die zwischen den einzelnen Sprachen unterscheidet. Darüberhinaus bietet der Editor eine Syntaxhervorhebung für viele weitere Sprachen und Fälle, darunter auch z.B. Auto-Hotkey, Smarty und Windows PowerShell.

Projektverwaltung

Der Editor bietet eine Projektverwaltung. Somit hat man eine eindeutige Abgrenzung der Dateien aus verschiedenen Projekten was nicht nur übersichtlich ist sondern auch einiges an Zeit spart. Sehr gut, wenn man viele Projekte zu betreuen hat.

Suche nach regulären Ausdrücken und Makro-Rekorder

Das Programm kann nicht nur dateiübergreifend Suchen und Ersetzen es kann auch mit Hilfe von regulären Ausdrücken Suchen und Ersetzen. Zudem verfügt der Editor über einen eingebauten Makro-Rekorder mit dem man oft wiederkehrende Arbeitsvorgänge automatisieren kann.

Stabilität

Das Programm ist sehr stabil und zuverlässig. Ich habe Gestern MySQL-Dateien, die knapp 10 MByte groß waren bearbeitet: Suchen und Ersetzen. Es gab keine Probleme und auch sonst hatte ich keine Probleme wenn es darum ging in einem Datenpool von mehreren hundert Dateien übergreifend zu Suchen und zu Ersetzen.

Und sonst so?

Neben den üblichen Funktionen eines Editor, wie z. B. Textvergleich zwischen zwei Dateien, verfügt das Programm über einen eingebauten Farbpicker, einen Blindtextgenerator und einen Code-Explorer. Darüberhinaus gibt es auch einige Erweiterungen für den Editor. Alles in allem ein sehr gutes und gelungenes Programm, wo es sich lohnt, wenn man den Editor häufiger einsetzt, dem Autor eine kleine Spende zukommen zu lassen.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Verwandte Artikel:

Eigenwerbung: unsere Bücher (WordPress und Webwork-Tools)

Kategorien:
Programme
Tags:
, , ,  
Beitrag:
Druckvorschau
Kommentare:
Kommentar abgeben oder Kommentare verfolgen

 — 

5 Kommentare zu “PSPad: der vielseitige Texteditor”

  1. Funbug sagt:

    Ich nutze PSPad schon seit mehreren Jahren und bin sehr glücklich damit. Man könnte sich eigentlich höchstens noch Code-Folding wünschen. Das Standard-Layout des Editors schreckt auf den ersten Blick vielleicht ab, aber man kann nahezu alles individuell anpassen und einstellen.

    Was noch positiv hervorzuheben wäre ist, dass das Forum sehr aktiv ist und Verbesserungsvorschäge gerne gesehen und auch umgesetzt werden. So habe ich mir z.B. vor kurzem einen Import der FTP-Verbindungen von FlashFXP zu PSPad gewünscht. Keinen Tag später war diese Funktionalität in einer Beta integriert.

  2. Mo sagt:

    Ich habe Seinerzeit Notepad++ gegenüber PSPad den Vorzug gegeben.
    @Funbug: Notepad++ beherrscht auch Code-Folding :)

  3. Funbug sagt:

    Wenn ich die Wahl habe zwischen Code-Folding und FTP-Unterstützung, entscheide ich mich für letzteres. ;)

  4. [...] Öffne die xml-Datei im Texteditor deines Vertrauens und ersetze alle Einträge http://www.alte-url.de durch http://www.neue-url.de durch die Funktion "Suche und Ersetze" die so ziemlich jeder texteditor bietet. Hat dein Editor keine oder evtl. keine zuverlässige Suche-Ersetze-Funktion, dann schicke ihn in die Wüste. Suchst du evtl. anch einem zuverlässigen Texteditor, dann versuche es mit PSPad. [...]

  5. [...] man den Standardeditor in Windows (Notepad) durch zum Beispiel PSPad ersetzt, dann bekommt man einige interessante Funktionen. Zum einen gibt es einen Zeilenzähler und [...]