Webwork-Tools - Dem Webworker seine Werkzeugkiste



HTML-Ipsum übersetzt

Von Thordis am 12. März 2009 um 14:59

Vor einiger Zeit habe ich hier HTML-Ipsum vorgestellt, eine Seite, die HTML-formatierten Blindtext bereitstellt. Frank Bültge hat diese Idee aufgegriffen und stellt auf der Seite HTML – Lorem ipsum Deutsch eine übersetzte Fassung zur Verfügung. Da sich englische von deutschen Texten nicht nur durch die Sprache, sondern auch durch das Schriftbild (kürzere Wörter, keine Umlaute etc.) unterscheiden macht das durchaus Sinn.

HTML-Blindtext

Von Thordis am 15. Februar 2009 um 21:30
HTML-Ipsum

HTML-Ipsum

Hier wurden ja schon einige Blindtextgeneratoren vorgestellt (Blindtext-Generatoren, Blindtext per Javascript und Blindtext für Textfelder, Textboxen und Editoren), aber über einen ganz besonderen bin ich erst kürzlich gestolpert: den HTML-Ipsum

Das Besondere: die Seite stellt Blindtext im HTML-Format zur Verfügung (kein richtiger Generator), also z. B. eine Tabelle oder eine Liste.

Das ganze gibt es auch als Offline-Programm für Windows, Linux und Mac.

Einen Link kopieren und formatiert wieder einfügen

Von Thordis am 03. Februar 2009 um 22:47

Wer kennt das nicht? Man kopiert einen Link und möchte diesen dann als HTML-Link wieder einfügen oder auch in einem Forum als BB Code? Diese Arbeit erleichtert das Firefox-Addon CoLT (Copy Link Text). Hiermit kann man einfach einen Linktext inklusive Linkadresse kopieren, indem man über das Kontextmenü die Option "Link-Text und -Adresse kopieren als" auswählt. Und das abschießende Wort als führt auch schon zum nächsten schönen Punkt dieses Addons: Man kann wählen, ob und wie der Text in der Zwischenablage "ergänzt" werden soll. So wird aus dem folgenden Link Webwork-Tools beim Einfügen je nach Option folgendes:

HTML-Link
<a href="http://www.webwork-tools.de/">Webwork-Tools</a>

Unformatierter Text
Webwork-Tools - http://www.webwork-tools.de/

BB Code
[url=http://www.webwork-tools.de/]Webwork-Tools[/url]

FuseTalk
[L=Webwork-Tools]http://www.webwork-tools.de/[/L]

Wikipedia
[http://www.webwork-tools.de/ Webwork-Tools]

In den Einstellungen des Addons hat man sogar die Möglichkeit auch eigene Formatierungen einzufügen und anschließend zu nutzen.

Codepad: ein schlanker Code- bzw. Texteditor

Von Vladimir am 03. Februar 2009 um 14:57
Codepad im Einsatz

Codepad im Einsatz

Bei Codepad handelt sich um einen schlanken, vielseitig einsetzbaren Codeeditor. Der Editor ist Freeware und es handelt sich um ein heimisches Produkt welches für Windows (98 bis Vista) verfügbar ist.

Der Editor ist ganze 1mb groß, belegt nach der Installation nicht viel mehr als 1mb auf der Festplatte und geht auch mit dem Arbeitsspeicher recht sparsam um so das der Editor, auch beim Bearbeiten von größeren Dateien, keine Probleme auf älteren oder kleineren Rechnern (z. B. Netbooks) machen sollte.

Was kann Codepad?

  • Syntaxhervorhebung (Syntaxhihglightning) für 30 Skript- und Programmiersprachen
  • Bindet sich in das Kontextmenü ein
  • Beherrscht UTF (utf-8 und utf-16)
  • Man kann auch selber Highlighter für Sprachen erstellen in dem man im Profilordner bestehende Dateien kopiert und umbennent
  • Der Editor bietet auch ein Vorlagen-System
  • und einiges mehr

Auf der Website des Autors wird auch darauf hingewiesen, dass man Codepad auch auf einem USB-Stick installieren und betreiben kann und dass er Codevervollständigung beherrscht. Was man genau machen muss um es auf dem USB-Stick zu betreiben und wie man die Codevervollständigung nutzt, konnte ich bis jetzt noch nicht herausfinden.

Bin wie üblich für Hinweise und Tipps dankbar. :-)

Nachtrag: Danke an die Kommentatoren (Matthias und Mr. Test). Um Codepad auf dem USB-Stick zu betreiben muss man es einfach dort installieren und die Codevervollständigung bekommt man in dem man strg + Leertaste drückt.

PDF-Dokument erstellen

Von Thordis am 25. September 2008 um 19:30
PrimoOnline

PrimoOnline

Vor kurzem habe ich den Dienst KoolWIRE vorgestellt, der es einem ermöglicht PDF-Dokumente online zu erstellen. Jetzt bin ich über den Online-Dienst von Primo gestolpert.

Hier hat man die Möglichkeit Dateien bis zu einer Größe von 5 MB hochzuladen. Diese werden in ein PDF-Dokument umgewandelt und dann an die angegebenen E-Mail-Adresse als Anhang geschickt. Die maximale Dateigröße ist bei diesem Dienst zwar kleiner als bei KoolWIRE, dafür ist die Vielfalt der umwandelbaren Dateiformate deutlich größer: 123, bmp, cgm, csv, dbf, dif, doc, dot, dxf, emf, eps, gif, hwp, jpeg, jpg, jtd, jtt, met, mml, odb, odf, odg, odm, odp, ods, odt, otg, oth, otp, ots, ott, pbm, pcd, pct, png, ppm, pps, ppt, psd, pts, ptt, ras, rtf, sda, sdc, sdd, sdp, sdw, sgf, sgl, sgv, slk, smf, stc, std, sti, stw, svm, sxc, sxd, sxg, sxi, sxm, sxt, sxw, tga, tif, tiff, txt, vor, vor, wb2, wk1, wks, wmf, wpd, wps, xbm, xls, xlt, xlw, xml, xpm

… ich gestehe, die wenigsten kenne ich ;-)

Aus diser Liste nicht ersichtlich ist der vielleicht interessanteste Aspekt von PrimoOnline. Man kann sich auch Webseiten umwandeln lassen.

Primo bietet zudem eine Desktop-Variante, sprich ein Programm zur Umwandlung in PDF-Dateien an.

PSPad: der vielseitige Texteditor

Von Vladimir am 22. August 2008 um 17:29

Texteditoren sind wichtige Werkzeuge, nicht nur für Webworker, die mit HTML- und CSS-Dateien hantieren sondern auch z.B. für andere Leute wenn es darum geht Dateien auf der Code-Ebene oder im reinen Textmodus (engl: plain Text) zu bearbeiten. Im Gegensatz zu den spezialisierten HTML-Editoren (z. B. Bluefish für Linux) haben sie weniger oder kaum übliche "HTML-Funktionen", wie z.B. vordefinierte Buttons für HTML-Tags.

PSPad im Einsatz (Ausschnitt)

PSPad im Einsatz (Ausschnitt)

Einer dieser vielseitigen Editoren ist PSPad. Das Programm ist Freeware und wird von dem Tschechen Jan Fiala entwickelt, allerdings ist im Programmpaket die deutsche Sprachdatei integriert.

Gewiss, das Programm würde mit seinem Interface bei einem Schönheitswettbewerb keinen Blumentopf gewinnen. Aber mittlerweile lasse ich mich eher von den inneren Qualitäten überzeugen, das gilt sowohl für Websites wie für Programme. Zumal man in den "Einstellungen" » "Programm einstellen…", die Programm-Oberfläche anpassen kann. Das Skin "Silk" verpasst dem Editor ein recht modernes und ansehnliches Äußeres. weiterlesen…

Archiv: «« 1 2